SPG Auleben gegen VfB Artern B-Junioren

Am Samstagvormittag nun das letzte Auswärtsspiel unserer B- Junioren in Auleben. Es kamen zwar einige Absagen doch mit 12 Spielern konnte man noch eine komplette Mannschaft stellen. Auleben erging es anders. Dort waren nur 10 Spieler an Bord. Auleben als Tabellen 2. und Artern als 3. musste unbedingt gewinnen, wollte man noch eine Chance, den Sieg in der Kreisoberliga aufrecht zu erhalten. Der Trainer von Artern warnte seine Spieler vor dem Spiel, dass das Team von Auleben trotz Unterzahl nicht zu unterschätzen ist, denn alte Fußballweiheiten besagen. Es spielt sich manchmal schwerer gegen 10. Artern wollte also den Sieg und begann auch gleich das Heft des Geschehens in die Hand zu nehmen. Nach 2 Minuten wird Ahmadi lang geschickt. Er übersprintet die gesamte Aulebener Hintermannschaft und steht nur noch vorm Torhüter. Doch wie schon öfter in der Vergangenheit ist er unkonzentriert beim Torabschluss und schiebt den Ball am Tor vorbei. Alle aus Artern sind geschockt und können aus ihrer Starre nicht erwachen. Auleben nutzt die Situation. Im direkten Gegenzug gleicher Verlauf nur auf der anderen Seite. Unger aus Auleben ist abgeklärter und schiebt den Ball flach ins Tor. 1:0 für Auleben. Und Artern kommt minutenlang aus dieser Schockstarre nicht heraus. Die Hintermannschaft wie ein Hühnerhaufen schlechtes Stellungsspiel. 7.min wieder langer Ball Richtung Arterner Tor. Wieder Unger 2:0. Was ist hier los. Auleben gelingt alles Artern nichts. Wieder ein paar Minuten später kann Stöhr im Kasten von Artern das 3:0 mit einer Glanzparade verhindern. Artern fängt sich ab der 20.min und übernimmt wieder das Spiel und wird in der 36.min mit dem Anschlusstreffer von Keil zum 2:1 belohnt. Nun gilt es in der 2.Halbzeit schnell den Ausgleich zu erzielen, doch Auleben wirft sich mit Mann und Maus in jeden Schuss. In der 46 min. wieder Rückschlag für Artern. Nach einer Ecke wehrt Hubold unglücklich ab und legt den Ball genau Wagner vor die Füße. Der hat keine Probleme zum 3:1 zu treffen. Aber Artern gibt nicht auf und zeigt Moral. Nun rollt ein Angriff nach dem anderen auf das Tor von Auleben. In der 65.min endlich wieder der Anschluss durch Kluge 3:2. Artern wirft nun alles nach vorn um die ersehnten 2 Treffer zu erzielen, kämpfen wirklich bis zur Erschöpfung aber auch Auleben tut dieses. Am Ende behält Auleben die Oberhand und siegt auch verdient, da sie abgeklärter in der Chancenverwertung waren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.