VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen B-Junioren

Am Samstagvormittag war wieder die Eintracht zu Gast. Nachdem sich Artern im Pokal  mit 3:0 durchgesetzt hatte, wollten die B-Junioren aus Artern im Meisterschaftskampf nachlegen. Eintracht Sondershausen hatte eine Woche vorher Empor Sondershausen geschlagen und somit den Meisterschaftskampf wieder offen gestaltet. Da Artern und die Eintracht Punktgleich stehen, waren beide Teams zum Siegen verdammt. Artern begann nicht so spektakulär wie im Pokal und hatte wirklich Mühe das Spiel in den Griff zu bekommen.  Sondershausen hatte die bessere Spielanlage und technische Vorteile. Auch die Spitzen von Sondershausen Samadi, Kummer und Berger stellten die Arterner Abwehr vor zahlreiche Probleme. So hatte Sondershausen auch die besseren Chancen, doch Stöhr im Arterner Tor parierte die erste von Kummer super und bei der zweiten half der Pfosten. Doch in der 25.min verkehrte Welt. Panße eroberte sich im Mittelfeld den Ball, passte quer auf Fräntzel. Fräntzel schickte nun Ahmadi auf der linken Seite. Der umspielte einen Abwehrspieler und tunnelte zu guter Letzt den Torwart. 1:0 für Artern. Der Sondershäuser Trainer fasste es nicht. Nun fing sich Artern und spielte plötzlich mit. 5 Minuten später wird Becher auf der rechten Seite steil geschickt. Der setzt sich durch, spielt den Ball scharf und flach vors Tor, doch Ahmadi der vor dem Tor stand verpasste es auf 2:0 zu erhöhen. In der 32.min Ballverlust von Artern in der Vorwärtsbewegung. Oft tödlich. Kummer wird geschickt. Der ist pfeilschnell lässt Oberreich und Henning stehen die auch nicht die langsamsten sind und schiebt aus halbrechter Position zum verdienten 1:1 ein.  So wurden die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit verflachte die Partie zunehmend, doch beide Hintermannschaften luden die Stürmer zum Tore schießen ein. Hüben wie  drüben wurden 100% verdaddelt. Artern wurde  in der 70.min von Becher erlöst. Wieder ein Steilpass, Becher mit den letzten Kräften die in seinem Körper stecken, setzt sich halbrechts durch und trifft zur erneuten Führung. 2:1 für das Heimteam. Nun galt es diesen knappen Vorsprung zu verwalten und das machte Artern mit toller Moral.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen B-Junioren

VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen II A-Junioren

Der heutige Samstagvormittag war ein verregneter und kühler Tag. Eigentlich richtiges Wetter um zu Hause zu bleiben und in der warmen Stube zu sitzen. Doch die A-Junioren vom VfB Artern hatten Eintracht Sondershausen zu Gast und mussten somit ran. Den  Spielern ist es meistens egal bei welchem sie spielen, aber doch auch einige Zuschauer fanden bei diesem Scheißwetter ins Arterner Stadion. Der VfB hatte wegen Personalsorgen das Norweger Modell angemeldet. Somit spielte man 9 gegen 9. Hier halfen wieder einige B-Juniorenspieler aus, die immer da sind, wenn man sie braucht. Aber leider gibt es auch viele Spieler, die jedes Wochenende eine andere Ausrede fürs Nichterscheinen finden. Leider haben diese Spieler keine Vorstellung davon, wie schwer es ist, sich Woche für Woche ehrenamtlich zu engagieren. Durch eine solche Einstellung werden Vereine, die Mannschaften gemeldet haben immer wieder vor sportliche und finanzielle Herausforderungen gestellt.

Nun zum Spiel

Artern wollte gegen den Tabellennachbarn unbedingt einen Heimsieg erzielen. Deshalb spielte man in einem 3-3-2 und setzte auf lange genaue Pässe aus dem Mittelfeld auf die schellen Spitzen. Nach 4 Minuten bereits der Rückschlag. Der Kapitän von der Eintracht schoss aus 25m aus halbrechter Position aufs Tor. Ersatztorhüter Oberreich wollte den Ball aus der Luft fangen, doch den nassen Ball konnte er nicht festhalten und dieser fiel zum 0:1 in die Maschen. Aber der VfB hatte immerhin noch 86 Minuten Zeit um das Blatt zu wenden. Nun knieten sich die A-Junioren des VfB noch mehr in die Partie und hatte 5 Minuten später durch Hubold den Ausgleich auf den Fuß. Doch er verpasste den Zeitpunkt zu schießen. Einige Minuten später hat Starke eine Riesenchance. Doch auch er macht einen Haken zu viel. Und so ging es in der 1.Hälfte weiter. Artern bestimmte das Spiel. Bis zu Strafraum alles top, doch der Torabschluss fehlte. Die Arterner Hintermannschaft stand sehr sicher und erstickte jegliche Angriffe von Sondershausen im Keim. Nur ein Schuss von Samadi brachte noch mal Gefahr. Aber dieser streifte die Latte. Trotzdem blieb es bis zur Pause bei dem knappen Rückstand von Artern. Auch in der 2.Hälfte sahen die Zuschauer eine starke Leistung der A aus Artern. Und endlich in der 57.min das verdiente 1:1. Ahmadi erkämpfte sich auf der rechten Seite mit bedingungslosem Einsatz den Ball spielte diesen in die Mitte, dort stachelte Starke den Ball zum verdienten Ausgleich ins Netz. Jetzt wollte man auch den Sieg. Sondershausen wurde immer mehr unter Druck gesetzt. Doch weitere Möglichkeiten von Starke, Hubold, Henning wurden nicht genutzt. Aber auch Sondershausen setzte einige gefährliche Angriffe, vor allem über den agilen Samadi. Die letzten 10 Minuten noch einmal Hochspannung. Starke hat noch einmal 2 Riesenmöglichkeiten. Doch auch dieses Spiel mit seiner Intensität hatte seine Spuren hinterlassen. Die Kraft fehlt und er scheitert am Torhüter. Aber auch Exner hat die Möglichkeit am 5m Raum den Ball einzuschieben. Doch der rechte Fuß ist nicht der starke. Leider belohnten sich die A-Junioren nicht für dieses tolle Heimspiel mit einem Sieg. Es blieb dann beim 1:1 und war mittlerweile das 5. Unentschieden im 11. Spiel. Der Trainer bedankt sich noch einmal recht herzlich bei den 10 Jugendlichen für ein Fußballspiel mit Herz und Einsatz.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen II A-Junioren

SpG Allmenhausen gegen VfB Artern B-Junioren

Am Samstag hatte die B-Junioren des VfB ein Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SpG Allmenhausen. Hier waren die Verantwortlichen von Artern froh, dass die SpG Allmenhausen kein Norweger Modell anmeldeten. Somit konnten wieder alle Spieler in dieser Woche zumindest ein Spiel machen. Bei nasskaltem Wetter und den relativ kleinen Platz in Ebeleben wollte Artern etwas für sein Torverhältnis tun. Artern spielte mit 4-3-3 System und setzte somit auf volle Angriffspower. Artern begann stark doch schon zu Beginn ging man wieder einmal sehr großzügig mit seinen Chancen um. In der 8.Min fiel dann das erlösende 0:1 durch Hoffmann. Auch im weiteren Spielverlauf machte Artern Druck vor allem über Weber T. auf der rechten Seite. Seine Flankenläufe fanden jedoch im Strafraum keinen Abnehmer, da die restlichen Angriffsspieler immer wieder zögerten die Mitte zu besetzen. In der 20. Min wieder einen Flanke von rechts. Diesmal stand Weissenborn am langen Pfosten richtig und schob zum 0:2 ein. In der 22.Min setzte sich Starke auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum ein und wurde gefoult. Den fälligen Elfer verwandelte Stöhr in die rechte Ecke zum 0:3. Die SpG Allmenhausen wehrte sich aufopferungsvoll und setzte zwischenzeitlich immer ein paar Nadelstiche und brachte die Arterner Abwehr in Bedrängnis. In der 30.Min der 2. Treffer von Hoffmann zum 0:4. Nach einem Eckball traf Oberreich den Ball nicht platziert genug mit dem Kopf und Hoffmann der am schnellsten schaltetet brachte mit einem Fallrückzieher den Ball im Gehäuse unter. Artern hatte weitere Möglichkeiten, aber Zuschauer und Trainer rauften sich die Haare bei dieser Chancenverwertung. So blieb es beim 0:4. In der 2. Hälfte genau dasselbe Spiel nur mit dem Unterschied das Allmenhausen noch bestrebter wurde einen Treffer zu erzielen. Von Artern kam kein gutes Spiel mehr, da die Spieler nur noch an den Torerfolg dachten und das Spiel miteinander vernachlässigten. So kam Allmenhausen nach einem Abwehrschnitzer zum verdienten Ehrentreffer in der 58.min. Danach fand Artern wieder ins Spiel zurück und erhöhte durch Mansouri in der 62.min auf 1:5. In der 67.min setzte Weissenborn mit seinem 2.Treffer den Schlusspunkt zum 1:6.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für SpG Allmenhausen gegen VfB Artern B-Junioren

VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen B-Junioren Pokal

Zum Pokalhalbfinale hatten die Solestädter aus Artern die B-Junioren der Eintracht aus Sondershausen zu Gast. Vor dem Spiel musste der Arterner Trainer seinen Jungs erst mal den Kopf waschen, da einige mit mangelnder Einstellung zu den letzten Spielen kam. So auch wieder zu solch einem Spiel, kam der eine oder andere nach der Treffpunktzeit eingetrudelt. So wurde es erst einmal laut in der Kabine bevor mit der Aufstellung und taktischen Ausrichtung begonnen wurde. Diesmal wurde auf ein 3-2-3-2 zurückgegriffen. In der Meisterschaft hatte Artern knapp in Sondershausen verloren. Heute sollte aber der Finaleinzug in Artern klar gemacht werden. Es waren nur 7 Minuten gespielt. Sondershausen hat Freistoß am Arterner Strafraum. Der Ball kommt rein, wird abgefangen und Weber bekommt den Ball. Mit einem genialen Pass über die rechte Seite schickt er Becher, der sich in vollem Tempo den Ball erläuft und ins rechte untere Eck vollendet. 1:0 super Auftakt für Artern. Sondershausen hat Anstoß und schlägt den Ball in den Arterner Strafraum. Da erobert sich Weber wieder den Ball legt kurz auf Henning ab, der am eigenen 16-ner die Kugel nach vorn schlägt. Becher der an der Mittellinie steht will den Ball verlängern doch berührt diesen nicht. Darauf hat Ahmadi spekuliert und geht unbedrängt Richtung Sondershäuser Gehäuse. Sein Schuss auch ins linke untere Eck landet aber nur am Pfosten, doch der Ball prallt zurück und Ahmadi verwandelt zum 2:0. In der 12.min wieder dasselbe Schema. Abstoß von Stöhr. Sondershausen steht wieder sehr hoch. Der Ball wird verlängert und Hubold setzt sich auf der linken Seite durch flankt toll auf den 2.Pfosten wo Berghof einschussbereit steht. Dieser hält nur noch den Fuß zum 3:0 hin. Zu diesem Zeitpunkt ahnte man schon dass die Partie gelaufen ist. Sondershausen fand zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und Artern machte nun auch nicht mehr als nötig. So plätscherte das Spiel die restliche Zeit so dahin. Auch in der 2.Hälte gab es dann selten Höhepunkte. Sonderhausen hatte noch 2 gute Möglichkeiten um zu verkürzen und Artern hatte noch eine 100% die Jordanland vergab. Somit zieht Trainer Lüttich mit seiner Mannschaft das 3-mal nacheinander ins Pokalfinale ein. Dort wartet auch zum 3. Mal die Mannschaft von Nordhausen Salza, die sich im anderen Spiel im Elfmeterschießen gegen Empor Sondershausen durchsetzten.

Auch die C-Junioren des VfB Artern zogen ins Pokalfinale mit einem 1:4 Auswärtssieg in Niedersachswerfen ein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen B-Junioren Pokal

VfB Artern I gegen LSG 80 Oberheldrungen

Am letzten Wochenende kam es erneut zu einem Kreisderby in Artern. Die LSG 80 Oberheldrungen wurde im Arterner Salinestadion erwartet. Nach dem Auswärtssieg in Reinsdorf sollte der nächste Dreier her um Anschluss an Greußen und Lipprechterode zu halten. Die Verletztenliste wurde wieder um einen Spieler bereichert. „Flocke“ Lesny hatte es erwischt. Somit blieben nur 11 Stammspieler der 1. Männermannschaft sowie 3 Wechselspieler aus dem 2. Kader. Hier zolle ich den Spieler der 2. Männer großen Respekt, die sich immer als alternative für die 1. bereit halten. Bei kühlen Wetter und böigen Wind spielte Artern zuerst mit Wind. Oberheldrungen machte es genauso wie viele andere Teams die in Artern zu Gast sind und igelten sich hinten ein. Artern hatte von Beginn an Mühe das Spiel kontrolliert aufzubauen. Hier werden vor allem Spielzüge über die Außenbahn vermisst. So entwickelte sich kein schönes Kreisoberligamatch. Die beste Aktion hatte noch Hennig mit einem Freistoß der knapp am rechten Pfosten vorbei zischte. Oberheldrungen versuchte auch mitzuspielen, aber alle Angriffe wurden im Keim erstickt. In der 36.min kam  dann überraschend das 1:0. Nach einem Ballgewinn auf der linken Seite wurde der Ball auf den 11m Punkt geflankt. Hennig der aus dem Mittelfeld nachrückte kontrollierte den Ball drehte sich und schob flach ins linke untere Eck. Nun war der Anfang gemacht, aber die Mannschaft aus Artern kommt zurzeit aus ihrer Lethargie nicht heraus. Ein Team mit guten technischen Voraussetzungen müsste nun Ball und Gegner laufen lassen. Aber nein technische Fehler und Fehleinschätzungen von Spielsituationen verursachen immer wieder Gegentore. In der 43.min ein Abstoß von Oberheldrungen. Schlotthauer schlägt über den Ball. Nicht so schlimm, Bank kommt. Aber anstatt den Ball Richtung Tribünen zu dreschen, vertändelt dieser. Nutznießer wird Schreiber der zum 1:1 ausgleicht. Naja es gibt ja noch eine 2. Halbzeit. Aber diese ist auch schnell erzählt. Rüdiger als Kapitän wollte seine Mannschaft immer nach vorn treiben, um wenigstens eine knappen Sieg zu erzielen. Leider konnte der Rest keine weiteren Akzente setzen. Auch Oberheldrungen war wahrscheinlich mit dem Unentschieden zufrieden und stellte jegliche Angriffsbemühungen ein. Das positive ist, dass Greußen nur 3 Punkte vor Artern liegt und es die Mannschaft aus eigener Kraft den Aufstieg schaffen kann. Dazu gehört aber auch, dass die Mannschaft mal Charakter zeigt sich gegenseitig motiviert und bedingungslos kämpft. Das alles habe ich an diesem Wochende nicht gesehen. Ich hoffe das jeder einzelne in sich geht und vielleicht in einer Mannschaftssitzung mal tacheles geredet und die weiteren Ziele definiert werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Artern I gegen LSG 80 Oberheldrungen

VfB Artern- SpG Bielen B-Junioren

Bei herrlichem Wetter kam nun der nächste Ligaprimus nach Artern in die Salinestadt. Bielen hatte im Hinspiel im eigenen Stadion Artern vorgeführt und die höchste Niederlage beigebracht. Dafür wollten sich die Arterner B- Junioren revanchieren. Doch wieder kamen für dieses Wochenende 2 Absagen und so musste Trainer Lüttich umstellen. So wurde mit einem 4-2-3-1 gespielt und sollte je nachdem wie sich der Gegner präsentiert angepasst werden. Artern setzte dieses Mal auf Robustheit und Zweikampfstärke. Nach 3 Minuten gleich die erste Chance. Kluge führte einen Freistoß schnell aus. Der Ball fand zu Becher doch sein Schuss wurde vom Pfosten abgelenkt. Dann in der 6.min der Rückschlag. Scholz bekam im Mittelfeld den Ball setzte sich auf der Halbrechten Seite durch zog aus 25m  ab. Sein Schuss eine Bogenlampe wurde länger und länger. Stöhr im Tor versuchte noch mit den Fingerspitzen den Ball eine andere Richtung zu geben, aber alles Bemühen aus seinem Körper den letzten Sprungmuskel zu aktivieren blieb erfolglos. Der Ball schlug zum 0:1 ein. Doch hier zeigte die Arterner Mannschaft Moral und spornte sich weiter an um den Ausgleich zu erzielen. Bielen zog sich weiter zurück um ihr Spiel aus einer vielbeinigen Abwehr schnelle Konter zu setzten, zu praktizieren. Artern machte Druck und durch Kampf und bedingungsloses Anlaufen der Abwehrspieler ergaben sich Möglichkeiten. In der 34.min endlich der vielumjubelnde Ausgleich. Oberreich schickte mit einem genialen Pass in die Gasse Berghof auf der rechte Seite auf die Reise, der kontrollierte den Ball passte ihn wieder flach und scharf in die Mitte und dort lauerte Weißenborn der ins kurze Eck einschoss. Fast hätten die Arterner vor der Pause das Spiel noch gedreht doch Lüttich sein Schuss wurde von der Linie gekratzt. So wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause erhöhte Artern weiter den Druck und brachte Bielen ein um andere Mal in Bedrängnis. Erst erzielte nach einer Flanke Weißenborn einen Treffer der aber wegen Abseits aberkannt wurde. Dann wurde Becher sein Schuss wieder von der Linie geholt. Auch Berghof hatte mit seinen 2 Schlenzern aus 16 m keinen Erfolg. Und auch Hubold sein Torerfolg kurz vor Abpfiff wurde wegen Abseits aberkannt. Auf Grund der 2. Hälfte hätte Artern den Sieg verdient aber Bielen rettete sich über die Zeit.  Dieses Unentschieden hilft eigentlich keinen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Artern- SpG Bielen B-Junioren

VfL Ellrich- VfB Artern B-Junioren

VfL Ellrich gegen VfB Artern

Zum Auswärtsspiel in Ellrich hatten die B Junioren einige Probleme eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu bekommen. Bei den A Junioren fehlten Spieler und so mussten wieder einige aushelfen. So fuhren die Arterner mit 12 Mann los. Aber auch mit diesen Spielern sollte in Ellrich beim Tabellen 6. etwas möglich sein. Artern hatte Anstoß und versuchte gleich den Ball und Gegner laufen zu lassen. Ellrich war körperlich robuster und setzte Einsatz dagegen. Artern hatte die erste Möglichkeit durch Weber, der freistehend vorm Tor mit seinem linken Fuss den Ball nicht über die Linie bekam. Nur 2.min später schickte Panße Becher auf die Reise doch sein Schuss aus halbrechter Position ging knapp am Tor vorbei. Nun war es plötzlich mit der Herrlichkeit vom VfB vorbei. Ellrich übernahm immer mehr die Initiative und drückte Artern seine Spielweise auf. Arterns Hintermannschaft wurde ein ums andere Mal im Stich gelassen und es ergaben sich riesige Chancen für Ellrich, die jedoch von Ersatzkeeper Oberreich oder von der Querlatte vereitelt wurden. Das Mittelfeld von Artern konnte man zu diesem Zeitpunkt nicht so benennen, da sich alle Mittelfeldspieler im Sturm aufhielten und Abwehrarbeit komplett vergaßen. So konnte Ellrich immer wieder ihren bulligen Stürmer in Szene setzen mit dem Panße und Henning einige Mühe hatten. In der 28.min wieder ein Pass eines unbedrängten Spielers auf den Mittelstürmer Malec der Henning mit einer Täuschung versetzte und ins lange rechte untere Eck zum 1:0 vollendete. Artern fand auch nach dem Rückstand nicht ins Spiel zurück  und so war es nur eine Frage der Zeit wann der 2. Treffer für Ellrich fallen sollte. Auch Umstellungen in der Mannschaft zeigten keine Wirkung. In der 40. Min schlug es wieder im Arterner Gehäuse ein. Parierte Oberreich noch einen Schuss aus 10m, konnte er den Abpraller von Malec und weiteren Torerfolg nicht verhindern. Mit 2:0 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der 2. Hälfte konnte Artern nicht an die Vorwoche anknüpfen und hatte in der gesamten Hälfte nicht eine Tormöglichkeit. Ellrich hätte noch höher gewinnen können, doch Oberreich und der Pfosten rettete. So verabschiedet sich die Arterner Mannschaft aus dem Meisterschaftsrennen. Nun gilt es sich auf die weiteren Aufgaben zu konzentrieren und das vergangene abzuhaken und nach vorn zu schauen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfL Ellrich- VfB Artern B-Junioren

RW Wiehe- VfB Artern A-Junioren

Rückenrundenstart mit einem lachendem und einem weinenden Auge

Nach einer intensiven vierwöchigen Rückrundenvorbereitung wollte die A- Jugend des VfB Artern einen erfolgreichen Start mit der Mission Angriff auf die vordersten drei Plätze hinlegen.

Zum Auftakt mussten die Jungs von Trainer Patrick Gonnermann zum Auswärtsspiel  in Wiehe antreten. Ausgerechnet bei der Mannschaft welche den Arternern in der Hinrunde die einzige und zugleich schmerzhafte Niederlage (2:5) zufügte.  Somit standen neben den ausgegeben Zielen auch Wiedergutmachung auf dem Plan.

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Ein unbedingter Siegeswille und die entsprechende Einsatzbereitschaft waren bei beiden Teams zu erkennen. Trotz noch vorhandener körperlicher Defizite hielten die VfB- Jungs von Anfang an dagegen und gaben dem Gegner damit zu verstehen, dass dieser die Begegnung an dem Tag nicht so leicht für sich entscheiden wird. Neben ihrem Kampfgeist versuchten beide Mannschaften trotz des schwierigen Geläufs auch fußballerisch zu überzeugen. Somit entstanden Torchancen auf beiden Seiten, wobei die Arterner von der Quantität und Qualität her, die besseren Möglichkeiten besaß. Doch wie den meisten „Experten“ bekannt sein sollte, gibt es im Fußball die ein oder andere „Weisheit“. Eine davon lautet: „Wenn du sie vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein.“ Dies geschah dann in der 19.min. Wiehe kombinierte sich durch die über weite Strecken gut organisierte Defensive der Arterner und kam freistehend vor Stöhr zum Abschluss. Dieser parierte jedoch mit einem starken Reflex. Von seinem Fuß prallte der Ball aber an den zurückeilenden Exner und von seinem Knie ins Tor. Nach einer kurzen Phase des Schocks erarbeitete sich der VfB weitere Möglichkeiten und kam nach sehenswerter Vorarbeit von Kapitän Lesny zum verdienten Ausgleich in der 34‘ durch Ebrahimi. Nur drei Minuten später erzielte das gleiche Gespann dann sogar die Führung für die Arterner Jungs. Leider ließ kurz nach dem Führungstreffer die Konzentration bei den Gästen ein wenig nach und Wiehe konnte in Person von Mundin den Ausgleich noch vor der Halbzeitpause erzielen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte verflachte die Partie ein wenig. Beide Defensivreihen standen stabil, sodass sich Tormöglichkeiten nur nach Standards oder eigenen individuellen Fehlern ergaben. Dies war auch der Ausgangspunkt für die erneute Führung der Hausherren. Auch in diesem Fall könnte eine weitere „Fußballweisheit“ als Vorlage dienen. Der sonst stark agierende Ebrahimi verlor den Ball im eigenen Strafraum, weil er versuchte, vor dem eigenen Gehäuse zwei gegnerische Angreifer auszuspielen. Dies misslang und die Gelegenheit ließ sich Schmidt nicht entgehen. Er brachte die Gastgeber wieder mit 3:2 in Front. Doch auch von diesem Rückschlag ließ sich der VfB nicht entmutigen. Trotz nachlassenden fußballerischen und technischen Möglichkeiten drängten die Gäste auf den Ausgleich. Somit war es Abwehrchef Kessler der in der 64‘ dem Spiel eine erneute Wende gab. Sein Freistoß aus dem Halbfeld wurde immer länger, die Wiehische Defensive inklusive dem herauslaufenden Torhüter konnten sich nicht einigen und so senkte sich der Ball hinter allen Beteiligten ins Tor. Das Spiel wurde im weiteren Verlauf etwas aggressiver und so musste der gut agierende Schiedsrichter Weiland auf beiden Seiten jeweils einmal die gelbe Karte zeigen. Aufgrund des intensiven Spiels beider Mannschaften, des tiefen Bodens und der fortlaufenden Spieldauer schlichen sich immer wieder Fehler im Aufbau bei beiden Teams ein. Somit entstanden mehrere Konterchancen, welche entweder von den jeweiligen Torhütern gut pariert oder von deren Stürmern kurz vor dem Abschluss verstolpert wurden. Somit war das Minimalziel (Unentschieden) für den VfB fast erreicht. Doch leider bereits zum vierten Mal in dieser Saison bekommen die Arterner einen entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit. Den Fernschuss eines wiehischen Spielers konnte der gut aufgelegte Stöhr noch an die Latte lenken, von dort aus prallte der Ball aber direkt vor die Füße von Mundin. Dieser hatte kein Problem und staubte zum 4:3 ab. Kurz darauf war die Partie beendet.

Das Fazit für das erste Rückrundenspiel fällt folgendermaßen aus. Die Revanche für die Heimpleite in der Hinrunde war dem VfB Artern zwar nicht gegönnt, dennoch hatten sie Wiehe am Rande einer Niederlage. Außerdem trat der VfB fußballerisch geschlossener und strukturierter auf. Eindeutige Verbesserungen im Spielaufbau und in der Defensive können den Jungs ebenfalls nicht abgesprochen werden. Leider bleiben nach wie vor zu viele Chancen ungenutzt. Wenn diese Fehler im Laufe der Saison ebenso behoben werden, kann dann ruhig auch noch das ein oder andere unbedeutende Tor in der Nachspielzeit fallen. Doch so lässt man den Gegner immer im Spiel und gerade bei dem intensiven, aufwendigen und kräftezehrenden Spiel des VfB ist das dann am Ende gefährlich. Doch dies ist nicht nur eine Aufgabe der Mannschaft sondern auch des Trainers.

Nächste Woche wartet mit Greußen der nächste Gradmesser für die A- Jugend des VfB Artern. Bis dahin sind die verletzten Rißland und Starke eventuell wieder mit von der Partie.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für RW Wiehe- VfB Artern A-Junioren

VfB Artern- Empor Sondershausen B-Junioren

VfB Artern gegen Empor Sondershausen

An dem ersten richtigen Frühlingswochenende kam der Spitzenreiter der B-Junioren aus der Kreisoberliga Empor nach Artern. Nach dem Frühlingserwachen erstrahlte das Arterner Stadion im neuen Glanz. Nur der Rasen des Stadions könnte auch eine Auffrischung gebrauchen. Nichts desto trotz wollte die B- Junioren des VfB den Abstand mit einen Heimsieg auf 3 Punkte verkürzen, um den Gegner in den verbleibenden Spielen unter Druck zu setzen. Artern musste leider auf die Verletzten oder Verhinderten Abwehrrecken Oberreich, Jordanland und Rißland verzichten. Doch der Spielerpool ist groß genug und so mussten andere diese Aufgaben übernehmen. Artern versuchte mit einem 4-4-2 gleich zu Anfang die Initiative zu übernehmen, doch oft wurden die Bälle im Mittelfeld verloren oder unpräzise gespielt. Somit hatte der Gegner aus Sondershausen leichtes Spiel seine gefährlichen Konter über ihre schnellen Angriffsspieler zu setzen. Bei Sondershausen tritt immer wieder ein Spieler aus der Mannschaft heraus der oftmals Spielentscheidende Szenen hat. Ferdinand Jahn ist dieser Spieler. In der 27.min, nach einem tollen Pass von Kluge verpasste Becher den Ball nur knapp zum Torschuss. Daraus entwickelte sich ein schneller Vorstoß der Sondershäuser. Der Torwart schlug den Ball lang auf die rechte Außenbahn. Hier dachte man, keine Gefahr da 3 Arterner in der Nähe waren. Aber alle 3 behinderten sich gegenseitig und Jahn profitierte, ging allein auf Ehrhardt zu und überwand ihn mit einem Schlenzer. Genau vor diesen schnellen Vorstößen hatte Trainer Lüttich gewarnt. Aber was hilft´s Mund abputzen und weiter. Artern war etwas schockiert und Sondershausen übernahm das Spiel. In der Folge hatte Sondershausen ein paar gute Chancen, die aber von Ehrhardt alle pariert wurden. Mit Beginn der 2. Hälfte wurden die Angriffsbemühungen von Artern erhöht. Keil und Soost sollten mehr Druck auf die Abwehr der Sondershäuser machen. Und dies gelang. In der 53.min flankte Starke von der halblinken Seite, den Ball konnte Becher im Strafraum kontrollieren und versenkte ihn zum 1:1.Weitere Chancen ergaben sich für Soost , Keil , Becher, und Purdil. Leider sprang nichts Zählbares heraus. Artern wollte unbedingt den Sieg. In der 80.min noch einmal Eckball für Artern, fast alle mit vorn. Der Ball kommt hoch in den Strafraum wird geklärt und Hubold bekommt ihn am 16 m vor die Füße. Sein Schuss wird noch einmal gerade so vom Torhüter über die Querlatte gelenkt. Abpfiff von Steffen Radatz der trotz der Brisanz keine Mühe mit den beiden Mannschaften hatte. Endstand 1:1

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Artern- Empor Sondershausen B-Junioren

VfB Oldisleben- VfB Artern B-Junioren

VFB Oldisleben gegen VfB Artern

Zum Rückrundenstart bei den B Junioren der Kreisoberliga mussten beide Teams das Derby in die Woche verlegen, da am Wochenende die Witterungsbedingungen ein Spiel in Oldisleben nicht zuließen. Auch für den Nachholtermin am Mittwoch einigten sich die Mannschaften für den Kunstrasenplatz in Heldrungen. Dieser ist zwar ziemlich klein, aber man kann hier schon einen gepflegten Ball spielen. Die Arterner Mannschaft kam mit 15 Akteuren und dieses Mal hatte auch Oldisleben eine volle Mannschaft aufzubieten. Vor dem Spiel warnte der Arterner Trainer seine Jungs noch einmal vor dem schnellen Kontern von Oldisleben und zur Wachsamkeit in der Abwehr. Denn schon einmal ging für Artern so ein Mittwochspiel gegen genau diesen Gegner in die Hose.

Die Partie wurde vom sehr umsichtig pfeifenden Holger Wolff geleitet.

Artern hatte Anstoß und spielte zuerst gegen die sehr schön scheinende Sonne, lies aber von Anfang an kein Zweifel wer die Partie bestimmt. Oldisleben zog sich wie erwartet zurück und wartete aus einer vielbeinigen Abwehr auf Konter. Das Spiel plätscherte in den ersten 20 Minuten dahin ohne nennenswerte Möglichkeiten hüben wie drüben. Doch langsam wurden die Angriffsbemühungen von Artern intensiver. Vor allem über die Außenbahnen gelangen nun sehenswerte Spielzüge. Und so erspielte man sich erste Einschussmöglichkeiten ( Fräntzel, Berghof, Hubold, Starke). Doch diese wurden alle von dem Torhüter „ Katze“ Paul Beier vereitelt. Doch in der 37.min hatte Fräntzel wieder über die Außenbahn kommend, durch einen Zuckerpass von Kluge, mit seinem 2.Versuch sein Erfolgserlebnis und versenkte den Ball ins lange untere Eck zum 0:1. Bei den Fans und vor allem dem Trainer von Artern fielen Zentner vom Herzen. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Pause. In der 2. Hälfte spielte auch nur wieder ein Team. Mit zunehmender Spielzeit wurde Artern immer sicherer und erspielte sich nicht nur Chancen sondern sogenannte 100% -ige. So ließen wieder Starke und Hubold ihre Möglichkeiten liegen. In der 66. Min dann das vorentscheidende 0:2 durch den eingewechselten Dustin Weissenborn. Auch diesmal wurde der Treffer über außen vorgetragen. Fräntzel setzte sich auf der linken Seite durch, flankte scharf nach innen und da stand Weissenborn als Mittelstürmer um den Ball aus Nahdistanz über die Linie zu drücken. Oldisleben gab aber auch nach dem Rückstand nicht auf und versuchte durch schnell vorgetragene Angriffe den Anschluss zu erzielen. Die Arterner Hintermannschaft machte aber einen super Job und ließ keine Torchance zu. Der Arterner Trainer wechselte nun durch und so erhielten alle Spieler ihre Einsatzzeit. Hier hatte vor allem Purdil die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann in der 73.min Kluge nach einem Eckball mit einem Schuss aus Nahdistanz. Alles in allem geht der Sieg auch in dieser Höhe verdient an Artern. Aber auch die tapfer spielenden Oldislebener verdienen Respekt für ihren Einsatz.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VfB Oldisleben- VfB Artern B-Junioren