VfB Artern gegen Eintracht Sondershausen II A-Junioren

Der heutige Samstagvormittag war ein verregneter und kühler Tag. Eigentlich richtiges Wetter um zu Hause zu bleiben und in der warmen Stube zu sitzen. Doch die A-Junioren vom VfB Artern hatten Eintracht Sondershausen zu Gast und mussten somit ran. Den  Spielern ist es meistens egal bei welchem sie spielen, aber doch auch einige Zuschauer fanden bei diesem Scheißwetter ins Arterner Stadion. Der VfB hatte wegen Personalsorgen das Norweger Modell angemeldet. Somit spielte man 9 gegen 9. Hier halfen wieder einige B-Juniorenspieler aus, die immer da sind, wenn man sie braucht. Aber leider gibt es auch viele Spieler, die jedes Wochenende eine andere Ausrede fürs Nichterscheinen finden. Leider haben diese Spieler keine Vorstellung davon, wie schwer es ist, sich Woche für Woche ehrenamtlich zu engagieren. Durch eine solche Einstellung werden Vereine, die Mannschaften gemeldet haben immer wieder vor sportliche und finanzielle Herausforderungen gestellt.

Nun zum Spiel

Artern wollte gegen den Tabellennachbarn unbedingt einen Heimsieg erzielen. Deshalb spielte man in einem 3-3-2 und setzte auf lange genaue Pässe aus dem Mittelfeld auf die schellen Spitzen. Nach 4 Minuten bereits der Rückschlag. Der Kapitän von der Eintracht schoss aus 25m aus halbrechter Position aufs Tor. Ersatztorhüter Oberreich wollte den Ball aus der Luft fangen, doch den nassen Ball konnte er nicht festhalten und dieser fiel zum 0:1 in die Maschen. Aber der VfB hatte immerhin noch 86 Minuten Zeit um das Blatt zu wenden. Nun knieten sich die A-Junioren des VfB noch mehr in die Partie und hatte 5 Minuten später durch Hubold den Ausgleich auf den Fuß. Doch er verpasste den Zeitpunkt zu schießen. Einige Minuten später hat Starke eine Riesenchance. Doch auch er macht einen Haken zu viel. Und so ging es in der 1.Hälfte weiter. Artern bestimmte das Spiel. Bis zu Strafraum alles top, doch der Torabschluss fehlte. Die Arterner Hintermannschaft stand sehr sicher und erstickte jegliche Angriffe von Sondershausen im Keim. Nur ein Schuss von Samadi brachte noch mal Gefahr. Aber dieser streifte die Latte. Trotzdem blieb es bis zur Pause bei dem knappen Rückstand von Artern. Auch in der 2.Hälfte sahen die Zuschauer eine starke Leistung der A aus Artern. Und endlich in der 57.min das verdiente 1:1. Ahmadi erkämpfte sich auf der rechten Seite mit bedingungslosem Einsatz den Ball spielte diesen in die Mitte, dort stachelte Starke den Ball zum verdienten Ausgleich ins Netz. Jetzt wollte man auch den Sieg. Sondershausen wurde immer mehr unter Druck gesetzt. Doch weitere Möglichkeiten von Starke, Hubold, Henning wurden nicht genutzt. Aber auch Sondershausen setzte einige gefährliche Angriffe, vor allem über den agilen Samadi. Die letzten 10 Minuten noch einmal Hochspannung. Starke hat noch einmal 2 Riesenmöglichkeiten. Doch auch dieses Spiel mit seiner Intensität hatte seine Spuren hinterlassen. Die Kraft fehlt und er scheitert am Torhüter. Aber auch Exner hat die Möglichkeit am 5m Raum den Ball einzuschieben. Doch der rechte Fuß ist nicht der starke. Leider belohnten sich die A-Junioren nicht für dieses tolle Heimspiel mit einem Sieg. Es blieb dann beim 1:1 und war mittlerweile das 5. Unentschieden im 11. Spiel. Der Trainer bedankt sich noch einmal recht herzlich bei den 10 Jugendlichen für ein Fußballspiel mit Herz und Einsatz.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.